Anmelden

RLT-Läufer erfolgreich: 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften über 50km


Die Deutsche Ultramarathon-Vereinigung (DUV) hatte sich in diesem Jahr ein besonderes herzhaftes schwäbisches „Schmankerl“ für ihre Meisterschaften über 50km ausgedacht: Der „Alb Marathon“ startet in der alten Stauferstadt Schwäbisch Gmünd und überwindet auf der Strecke insgesamt 1200 Höhenmeter. Dabei spielen die 3 „Kaiserberge“ Hohenstaufen (684m), Rechberg (707m) und Stuifen (757m) die steilen und anspruchsvollen Hauptrollen. Sie verlangen vom Läufer auf teils schmalen Wegen und Steigen viel Kraft in den Aufstiegen und eine Menge Mut und auch Rücksichtslosigkeit gegenüber den Knie- und Hüftgelenken bei steilen und rutschigen Abstiegen.

578910DB E69F 49BD A8F4 DC0C968F4A06

Hartmut Wirth vom RLT Rodgau startete am Samstag, den 21.10.2017, in der Altersklasse M65 bei angenehmen 18 Grad und Trockenheit im Pulk von 450 Läuferinnen und Läufern vom stimmungsvollen Gmünder Johannisplatz auf die abwechslungs- und aussichtsreiche Strecke. Insbesondere die Fernblicke auf die hügelige Landschaft im östlichen Teil der Schwäbischen Alb machten die Strapazen auf der langen Runde ein wenig erträglicher. Viehherden auf sattgrünen Wiesen, idyllisch gelegene Dörfer, deren Bewohner die Ultra-Marathonis begeistert feierten, sanfte Bachauen, goldgelbe Herbstwälder gaben ihr Bestes, um die Laufmotivation hoch zu halten.

Ab Kilometer 42 waren die steilen Streckenabschnitte überwunden, Hartmut lag dort auf Platz 4 in seiner Altersklasse M65. Auf den nächsten 5 Kilometern konnte er sein Tempo kontinuierlich steigern und den Lokalmatadoren Hans Dangelmeier (DJK Schwäbisch Gmünd) überholen und Platz 3 einnehmen. Auf den kommenden 2 km meldeten sich zunehmend quälende Waden- und Oberschenkelkrämpfe, Dangelmeier konnte wieder vorbei ziehen. 800m vor dem Ziel konnte Hartmut nochmals zulegen, Dangelmeier überholen und ihm noch 30 Sekunden abnehmen. Viel Freude im Ziel über Platz 3 in der AK65 in 5:20:55.

 

DE957174 4CCB 431A A86B 1407EA1DE1E5


Hartmuts Frau Dorothee wollte nicht untätig auf ihren Mann warten und meldete in ihrer AK W60 den Lauf über 10km mit 70 Höhenmetern. Sie belegte überlegen in 53:03 Platz 1 ihrer AK.

Hartmut Wirth
2. Pressewart RLT Rodgau

   
© Rodgau-Lauftreff e.V.