…ehemals Goldberglauf wird vom Rodgau-Lauftreff seit 1992 jährlich als intensives Berg- und Ausdauertraining veranstaltet. 2004 verunglückte der Initiator des Laufes, Heinrich Appel, tödlich. Er war nicht nur ein großer Läufer, sondern ein ständiger Motivator im Verein. Sein Wirken als Triebkraft des RLT-Ultralaufes war unvergleichlich. Viele Marathonläufer, die heute stolz über ihre Leistung sind, wurden von Heinrich erst dazu „überredet“. Ihm zu Ehren wurde der Lauf in Heinrich-Appel-Lauf umbenannt.

Bei der insgesamt 400 Meter langen Runde ist die Herausforderung das Bewältigen des ca. 100 Meter langen Steilhangs mit einer Höhendifferenz von ca. 28 m. Die Runden werden ohne Erfassung der Zeit gezählt, und können, mit Unterbrechungen beliebig oft durchlaufen werden. Der Einstieg ist jederzeit ab 9:00 Uhr möglich. Zielschluss ist 16:00 Uhr. Für beste Verpflegung – Getränke, Kuchen, Kekse, Salzstangen usw. ist dank der Organistatoren Gerhard Walper und Reinhardt Schulz gesorgt.

Standort des Laufes

Obertshausen, Goldberg hinter dem Braas-Komplex (Heusenstamm) zwischen Anglersee und DHL-Paketzentrum. 

Bestleistungen:
Frauen135 Runden = 54,0 km, HD 3780 m
Männer147 Runden = 58,8 km, HD 4116 m
Jugend (U16)96 Runden = 38,4 km HD 2688 m

Ab 106 Runden zählt das Ergebnis als Ultra-Lauf.

Statistik des aktuellen Jahres:

PlatzMFJRundenKMHMJahr
* Die Angaben der Statistik sind anonymisiert.
Nur Mitglieder des Verein können alle Ergebnisse einsehen.