Anmelden

2021 läuft der Rodgau Lauftreff virtuell

 Gerne würden die Akteure des Rodgau Lauftreffs, wie gewohnt, bei Wettkämpfen ihre Fitness testen, doch 2021 ist alles anders. Auf Grund der aktuellen Vorschriften während der Corona-Pandemie finden in Deutschland keine offiziellen Laufveranstaltungen statt. Das ist etwas verwunderlich, wenn man bedenkt, dass in einigen Großstädten Demo´s oder Versammlungen mit mehreren tausend Teilnehmern genehmigt wurden.

Jedoch lassen sich die Organisatoren immer wieder etwas einfallen und planen die Laufveranstaltungen virtuell: d.h. die Läufer melden sich für eine Veranstaltung an, zahlen Startgeld (diese werden meist an gemeinnützige Vereine gespendet), bekommen eine Startnummern per Mail und können in einem festgesetzten Zeitraum von mehreren Tagen auf der originalen Laufstrecke, die meist sehr gut gekennzeichnet ist, laufen. Die Zeit wird per GPS-Uhr selbst gestoppt und als Foto an den Veranstalter gesendet. Alternativ gibt es Laufveranstaltungen, bei denen die gemeldete Strecke am Veranstaltungstag an einem anderen beliebigen Ort gelaufen werden kann. Die Ergebnislisten werden anschließend veröffentlicht und Urkunden können heruntergeladen werden.

Der RLT Rodgau e.V. gratuliert Wolfgang Pinnow zum 90. Geburtstag

Am  Mittwoch, den 17.02.2021 feiert Vereinsgründer und Ehrenmitglied Wolfgang Pinnow sein Jubiläum.

Schlank, drahtig, volles Haar – seine 90 Lebensjahre sieht man ihm nicht an. Während andere in diesem Alter nur noch eingeschränkt mobil  sind, führt Wolfgang Pinnow als Gruppenleiter die RLT Walker durch den Rodgauer Wald – vor und sicher auch wieder nach „Corona“.

2019 hat er noch bei Wettkämpfen  in Güttersbach und Rodgau an der Startlinie gestanden, doch 2020 wurde auch er durch die aktuelle Lage ausgebremst. In seiner sportlichen  Laufbahn absolvierte er 37 Marathonläufe, 11 Ultra-Marathonläufe, darunter 2 Mal die 100 km in Biel/Schweiz und natürlich zahlreiche weitere Wettkämpfe.

Im Oktober 1983 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Gerda, die bereits im letzten Jahr ihren 90. Geburtstag feierte, seinen erwachsenen Kindern und 3 weiteren Lauffreunden den Rodgau Lauftreff e.V. In den ersten 12 Jahren fungierte er als Vereinsvorsitzender und unterstützt bis heute den Verein, ebenso wie seine Frau, egal „wo Not am Mann ist“. Beide sind nun mehr als 65 Jahre verheiratet und noch immer neugierig und aktiv, beteiligen sich rege an Vereinsveranstaltungen.

50-km-Ultramarathon des RLT Rodgau

fällt der Corona-Pandemie zum Opfer

Eigentlich hatte sich das Organisationsteam und der Vorstand des Rodgau Lauftreff e.V. ein gutes Konzept zur Durchführung der Veranstaltung auf der 5 km Runde an der Gänsbrüh in Rodgau-Dudenhofen, unter Beachtung der Hygienevorschriften während der Corona-Pandemie, ausgedacht. Dieses wurde auch im Oktober 2020 anerkannt und die Veranstaltung für 500 Teilnehmer genehmigt. Nicht mal 24 Stunden nach Öffnung der Anmeldung waren bereits alle Startplätze vergeben.

Das zeigt, dass sich die Ultraläufer danach sehnen, sich miteinander zu messen. Viele Spitzenläufer hatten sich angemeldet, einige wollten die Bestenlisten-taugliche  Laufstrecke in Rodgau nutzen, um sich für internationale Laufveranstaltungen zu qualifizieren.

Da die Einschränkungen bereits bis Mitte Februar verlängert und verschärft wurden, blieb den Verantwortlichen des Ultramarathons keine andere Möglichkeit, als den 22. Ultramarathon des Rodgau Lauftreff über 50 km, auf das nächste Jahr zu verschieben.

   
© Rodgau-Lauftreff e.V.