Anmelden

Aktuelle Ergebnisse des RLT Rodgau

Neben der Organisation des 50 km Ultramarathon finden die Läufer des Lauftreffs auch immer wieder die Zeit um selbst an Wettbewerben teilzunehmen.

In den Wintermonaten sind das vorrangig die Winterlaufserien in den Umgebung. So hat sich der Sportwart des RLT Rodgau Gerhard Walper, der alle gelaufenen Wettkämpfe erfasst und bekanntmacht sowie eine Vorschau auf Wettkämpfe im kommenden Monat bekanntgibt, für 2013 etwas Neues einfallen lassen: den jeweiligen „Lauf des Monats“

Im Januar 2013 war dies der 10 km am 13.01. im Rahmen der Winterlaufserie in Goldbach. Die Organisation läuft reibungslos und man kann sich noch eine halbe Stunde vor Start recht problemlos anmelden. 11 Lauffreunde des RLT sind am Sonntagmorgen bei eisiger Kälte gemeinsam mit weiteren 600 Laufbegeisterten vielleicht auch Laufverrückten gestartet. Warm wurde jedem schnell, den die hügelige Strecke ist nicht mit einem ebenen 10 km Lauf zu vergleichen.

Auch wenn man mehr Zeit benötigt, ist die Strecke kurzweilig, ständig muss man aufpassen, dass man nicht über Wurzeln stolpert. Auf einigen Passagen kann man nicht oder nur bedingt überholen, darum ist es wichtig, sich frühzeitig in der richtigen Tempogruppe einzuordnen. Schnellster Läufer des RLT war Thomas Fischer in 42:06, der in der Serienwertung (+41:43 ,42:48, 43:16, 43:54) mit 3:33:47 auf den 3. Platz der AK M40 lief. Gefolgt von Bernd Schwandner in 42:39, der in der Serienwertung (+42:34, 42:58, 43:33, 44:13) mit 3:35:57 den 4. Platz der M40 errang. Auch der dritte Finisher des RLT lief die Serie: Mit 46:31 war es der beste Lauf von Andreas Stücker, mit gesamt  4:11:08 (+50:22, 50:53, 51:28, 51:54) wurde er 23. in der M20.

Gerd Stojanik siegte mit 50:50 in seiner AK M65, dicht gefolgt von Bärbel Fischer mit 51:05 (4. Pl. W45). Reinhardt Schulz errang mit 54:54 den 2.Platz der M70 und Gerhard Walper mit 55:42 den 5.Platz der M60. Marita Hermes sicherte sich mit 1:01:29 den 4. Platz der W55, gefolgt von Brigitte Bartl mit 1:03:22 und Iris Vogl mit 1:07:53. Auch Ursula Kraus erreichte mit 1:10:53 den 5. Platz der W60.

Winterlauf Jügesheim

Zum 3. Lauf der Winterlaufserie am 05.01. in Jügesheim bei Temperaturen im Plusbereich war der RLT Rodgau mit 15 Teilnehmern gestartet und stellte mit Michael Ostermann in 42:13 und Bärbel Fischer in 47:51 die schnellsten Rodgauer. Michael Manus finishte in 43:22. Adam Kratz und Andreas Stücker lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen und wurden beide mit neuer persönlicher Bestzeit in 43:47,9 und 43:48;1 belohnt, nur 0,2 Sekunden voneinander getrennt. Bei Mathi Seebach und Bärbel Fischer lief es ähnlich, aber Mathi hatte mit 47:49 um 2 Sekunden die Nase vorn. Uwe Beele behielt die Beiden zwar in Sichtweite, konnte jedoch mit 48:34 im Endspurt nicht mithalten.

Auch Christian Kanert lief mit 48:55 neue persönliche Bestzeit. Dicht gefolgt von Gerd Stojanik, der mit 49:02 den 3. Platz der M65 errang. Stefan Möller erreichte das Ziel nach 49:30 und Walter Steckenreiter nach 51:01. Auch Timo Wernz konnte mit 51:55 eine neue persönliche Bestzeit für sich verbuchen. Gerhard Walper überquerte die Ziellinie in 52:46 und Joachim Quaiser in 57:00. Auch Julien Gottfried finishte in 38:41, war aber für seinen Zweitverein gestartet.

Bärbel Fischer
Pressewart RLT Rodgau
   
© Rodgau-Lauftreff e.V.