Anmelden

19. RLT Rodgau 50 km Ultramarathon am Samstag 27.01.18

Vollsperrung rund um die Gänsbrüh

Die Vorbereitungen des Organisationsteam vom RLT Rodgau für das sportliche Großereignis - den 50 Km Ultramarathon – gehen nun in die letzte Phase.

Am Samstag, den 27.01.18 werden wieder um die 1000 Läuferinnen und Läufer in Dudenhofen erwartet. Bereits am Freitagabend werden die ersten Teilnehmer in Rodgau eintreffen.

Am Samstag, zwischen 8 und 18 Uhr sind die Waldwege und Zufahrtsstraßen im Bereich Sportzentrum Dudenhofen, Turnhalle und Waldfreizeitanlage Gänsbrüh, Herbert-Klee-Weg bis zur Lieferantenausfahrt Gärtnerei Fischer (Wendepunkt), zurück zum Opelprüffeld-Zaun und zur Gänsbrüh für alle Fahrzeuge, die nichts mit dem Ablauf der Veranstaltung zu tun haben, voll gesperrt. Auch im erweitertem Umkreis möchten wir alle Auto- und Radfahrer bitten, auf Läufer und Zuschauer Rücksicht zu nehmen.

RLT Rodgau – Streckenrekord-Halter Benedikt Hoffmann am Start

Der 50 km Ultramarathon hat sich in den letzten Jahren zum „Kultlauf“ entwickelt. Traditionell trifft sich hier die Ultraszene nach der Weihnachtspause.  Kein anderer deutscher 50 km Lauf hat so viele Teilnehmer wie der UM des RLT Rodgau. Es ist der erste Wertungslauf des DUV Cup 2018 und wird gleichzeitig von der Deutschen Ultravereinigung (DUV) genutzt, um die Gewinner des Cup- Wertung 2017 zu ehren.

 

Per 21.01. sind beim RLT Rodgau 822 Voranmeldungen aus 22 Nationen eingegangen, davon 230 Frauen. Der Teilnehmer-Schwerpunkt liegt natürlich in Deutschland besonders in der näheren Umgebung, wie Rodgau, Rödermark, Offenbach, Dietzenbach, Seligenstadt und Frankfurt.

Besonders freuen sich die Organisatoren über die Meldung vom amtierenden Deutschen Meister über 100 km in 6:48 Benedikt Hoffmann (TSG Heilbronn). Da er im letzten Jahr über 50 km in Marburg persönliche Bestzeit in  2:54:12 lief, ist zu erwarten, dass er seinen aktuellen Streckenrekord in Rodgau von 2:57:26 aus 2016 erneut zu unterbieten gedenkt. Offen ist die Frage, wer sich die Plätze hinter ihm sichert!

Start mit B. Hoffmann

Hierfür haben sich 2017 qualifiziert: Michael Chalupsky (TSG 78 Heidelberg) FFM Marathon in 2:35, Janosch Kowalczyk (2:38 Freiburg Marathon und 2016 2. Platz hinter Benedikt Hoffmann in 3:09:15 in Rodgau), Christoph Lux (3:20 50 km Marburg/ 7:26 über 100 km Pilsen) sowie Ludwig Reicherstorfer mit 2:40 beim Marathon in Berlin.

Auch Florian Reus, Markus Heidl, Michel Eitner und Sascha Dehling sind zum engeren Favoritenkreis zu zählen.

Den Streckenrekord der Frauen hält seit 2016 Tinka Uphoff mit 3:32:42.

Da sie bisher nicht auf der Meldeliste steht, ist der Kampf um die Spitzenplätze völlig offen und verspricht Spannung. Unter den 230 angemeldeten Läuferinnen ist derzeit Manische Sina von der LG Seligenstadt (Hamburg Marathon 2:58), Britta Giesen (FFM Marathon 3:05), Nadja Koch (Marathon Magdeburg 3:02) vorangemeldet und heiße Anwärterinnen auf den Sieg. Auch Yvonne Jung (50 km Rodgau 4:02/ Berlin Marathon 3:19), Sandra Fätsch (50 km Rodgau 4:04) und Nathalie Hoffmann-Lenz (50 km Rodgau 4:06/ Marathon Düsseldorf 3:15) sind Spitzenzeiten zu zutrauen.

Wer von den Aktiven noch zaudert: Voranmeldungen sind bis Mittwoch, 24.01.18 – 24:00 Uhr unter www.rlt-rodgau.de möglich und für ein höheres Startgeld am Veranstaltungstag, bis 9.30 Uhr im Clubheim des Tennisclubs Blau-Weiß Dudenhofen.

Alle Interessierten und Laufbegeisterte sind eingeladen an die Strecke zu kommen, um die Läuferinnen und Läufer auf der 5 km Strecke anzufeuern und zu unterstützen.

Bärbel Fischer

Pressewart RLT Rodgau

Organisations-Team RLT Rodgau

2016 Sieger B.Hoffmann 3

 

2016 Sieger B.Hoffmann 4

   
© Rodgau-Lauftreff e.V.